Illustraion

Datenschutzhinweise

Information über die Erhebung von Daten
nach Art. 13 u. 14 EU DSGVO

Zentrale Stelle Mammographie-Screening
Schleswig-Holstein

Sehr geehrte Interessentin,

nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck die Zentrale Stelle Mammographie-Screening Schleswig-Holstein (im Folgenden Zentrale Stelle genannt) Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

I. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH)
Zentrale Stelle Mammographie-Screening Schleswig-Holstein
Bismarckallee 1-6, 23795 Bad Segeberg
Tel. 04551 8989 00
email@mamma-screening-sh.de
www.mamma-screening-sh.de

Sie erreichen den zuständigen Datenschutzbeauftragten unter:

Datenschutzbeauftragter der KVSH
Bismarckallee 1-6, 23795 Bad Segeberg
04551 883 474
datenschutz@kvsh.de

II. ANGABEN ZUR VERARBEITUNGSTÄTIGKEIT

1. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist die Erfüllung der Aufgaben als Zentrale Stelle, insbesondere Einladungen zum Mammographie-Screening-Programm zu versenden und die Termine für die Untersuchungen zu koordinieren. Diese Aufgaben wurden der KVSH durch § 2 Abs. 2 des Landesgesetzes zur Durchführung von Reihenuntersuchungen in Verbindung mit § 2 Abs. 2 der Landesverordnung zur Durchführung eines Mammographie-Screenings übertragen. Sie ergeben sich vornehmlich aus § 25a Abs. 2 des Fünften Sozialgesetzbuches in Verbindung mit der vom Gemeinsamen Bundesausschuss nach 92 Abs. 1 Nr. 3 des Fünften Sozialgesetzbuches erlassenen Krebs­früh­erkennungs-Richtlinie. Die Krebsfrüherkennungs-Richtlinie enthält in den §§ 9 ff. verbindliche Regelungen für das Mammographie-Screening-Programm in Deutschland.

Die Erhebung von Personenstammdaten ist Voraussetzung für die Erfüllung unserer Aufgabe. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine Einladung und Untersuchung nicht erfolgen.

2. Kategorie der personenbezogenen Daten

Für die vorgenannten Zwecke werden, soweit erforderlich, Personenstammdaten verarbeitet.

Die KVSH ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts und erhält die für die Erfüllung der Aufgaben als Zentrale Stelle notwendigen Daten von dem Land Schleswig-Holstein aus dem amtlichen Melderegister.
Die hierzu notwendigen Meldedaten dürfen der KVSH nach § 34 Abs. 1 Bundesmeldegesetz in Verbindung mit § 1 Abs. 1 des Landesgesetzes zur Durchführung von Reihenuntersuchungen übermittelt werden. Vor diesem Hintergrund erhält die KVSH den Namen, Vornamen, Geburts­namen, früheren Namen, Geburtsdatum, Geburtsort und die Anschrift aller Frauen der berechtigen Altersgruppe, soweit die Datensätze nicht amtlich gesperrt sind.

3. Rechtsgrundlage der Verarbeitungstätigkeit:

Die vorgenannten Verarbeitungszwecke erfolgen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit c DSGVO in Verbindung mit den oben genannten Vorschriften zur Erfüllung rechtlich übertragener Aufgaben.

4. Empfänger Ihrer Daten

Im Rahmen der Erfüllung unserer Aufgaben übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Namen und Adresse, zur Erstellung der Einladungen auf der Grundlage eines Auftrags zur Datenverarbeitung an ein Druckdienstleistungsunternehmen. Ihren Namen übermitteln wir an die in der Einladung vorgeschlagene Screening-Einheit.

4. Speicherung Ihrer Daten

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung des Einladungswesens erforderlich ist.

II. IHRE RECHTE

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Im Falle der Geltendmachung Ihrer oben genannten Rechte werden wir Ihre Daten verarbeiten, soweit dies erforderlich ist.

Möchten Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder die Zentrale Stelle.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Unabhängiges Landeszentrum
für Datenschutz Schleswig-Holstein
Holstenstraße 98, 24103 Kiel

Ihr Team der Zentralen Stelle
Mammographie-Screening Schleswig-Holstein